Unternehmensgründung Checkliste

Eine Checkliste zur Unternehmensgründung ist sehr hilfreich, wenn ein Einfall umgesetzt werden soll. Der Gründer kann eine vorgefertigte Checkliste im Internet herunterladen oder eine neue nach seinem eigenen Wissensstand erstellen.



Viele Existenzgründer suchen nach einem Ausweg aus der Arbeitslosigkeit. Sie sehen die Unternehmensgründung als eine gute Methode dafür. Voraussetzung ist natürlich eine Idee, die nicht unbedingt einzigartig sein muss. Wichtig ist, sich vorher Gedanken darüber zu machen, was die potenziellen Kunden erfreuen könnte. In der Anfangsphase wird der Gründer um die Strukturierung eines Businessplans nicht herumkommen. Nicht jedem ist das freie Schreiben in die Wiege gelegt.

Viele brauchen zunächst eine Checkliste, aus der sie anschließend den Plan formulieren. Diese Liste enthält Stichpunkte, die zur Unternehmensgründung passen. Dazu zählt die Art der Geschäftsidee, die er anstrebt sowie die Tätigkeiten, die der Chef bzw. mögliches Personal ausführen wird. Auch Informationen über Kunden und Produkte können stichpunktmäßig festgehalten werden. Dies vereinfacht die anschließende Ausarbeitung eines Plans.

Der Vorzug einer Checkliste liegt auch darin, dass der Existenzgründer den Grundgedanken selbst ausführen kann und zur Erstellung eines Geschäftsplans für die Unternehmensgründung keine Hilfe Dritter benötigt. Damit spart er nicht nur Kosten, aber auch Zeit. Er muss bei der Formulierung des Dokuments nicht so viel überlegen – die Stichpunkte geben ihm eine Übersicht wie in etwa das Ergebnis aussehen sollte.

Die Checkliste sollte immer vorher erstellt werden. So verliert der Initiator nicht den Faden, wenn er eine Unternehmensgründung plant. Den Businessplan wird er nicht nur im Arbeitsamt vorlegen müssen, aber auch in der Bank. Gründe dafür sind in erster Linie der Erhalt eines möglichen Startkapitals, sei es ein Kredit oder Hilfsgelder. Die Tragfähigkeit des Plans wird zunächst geprüft, bevor entschieden wird, wie viel Startkapital zur Verfügung gestellt werden soll. Es ist sinnvoll, sich mit einem Fachmann in Verbindung zu setzen, bevor der Grundriss in die Tat umgesetzt wird.